Der Wechselkurs – Definition & Erklärung

INHALTSÜBERSICHT

Ein Wechselkurs sagt Ihnen den Wert Ihrer Währung in einer anderen Währung. Betrachten Sie es als den Preis, der für den Kauf dieser Währung berechnet wird. Beispielsweise entsprach im Juni 2022 ein Euro 1,05 US-Dollar und ein US-Dollar 0,95 Euro. Wechselkurse wirken sich indirekt auf viele Aspekte Ihres Lebens aus, von den Kosten für Lebensmittel bis hin zu Zinssätzen und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Gut zu wissen:

  • Für einige Länder ändern sich die Wechselkurse ständig, andere verwenden einen festen Wechselkurs.
  • Die wirtschaftlichen und sozialen Aussichten eines Landes beeinflussen seinen Wechselkurs gegenüber den Währungen anderer Länder.
  • Wechselkurse werden verwendet, um Währungen länderübergreifend zu bewerten, sei es für den internationalen Handel oder individuelle Transaktionen von Reisenden

Beispiele für Wechselkurse

Wenn Sie den Wechselkurs eines bestimmten Landes für Ihre Währung bestimmen, müssen Sie einige Faktoren berücksichtigen. Beispielsweise gibt es zwei Arten von Wechselkursen: flexible und feste. Flexible Wechselkurse ändern sich ständig, während feste Wechselkurse sich selten ändern.

Beispiel: Im Falle einer Abwertung zahlen Inländer letztlich mehr von ihrer eigenen Währung, obwohl die Menge der importierten Güter gleich bleibt. Andersherum zahlen sie weniger der inländischen Währung und bekommen die gleiche Anzahl an Gütern, wenn die Währung im Wert steigt.  

Flexible vs. feste Wechselkurse

Flexible Wechselkurse

Die meisten Wechselkurse werden vom Devisenmarkt oder Forex Handel bestimmt. Solche Kurse werden als flexible bzw. freie Wechselkurse bezeichnet. Aus diesem Grund schwanken die Wechselkurse von Moment zu Moment.

Die Preise für die Währungen, die Amerikaner oder Europäer am ehesten verwenden, ändern sich ständig. Dazu gehören mexikanische Pesos, kanadische Dollar, europäische Euro, britische Pfund und japanische Yen. Diese Länder verwenden flexible Wechselkurse. Die Zentralbanken greifen nicht aktiv ein, um ihre Wechselkurse festzuhalten. Ihre Geldpolitik kann die Wechselkurse langfristig beeinflussen, aber in den meisten Ländern kann die Zentralbank den Wechselkurs nicht regulieren.

Feste Wechselkurse

Andere Währungen, wie beispielsweise der saudi-arabische Riyal, ändern sich selten. Das liegt daran, dass diese Länder feste Wechselkurse verwenden, die sich nur ändern, wenn die Zentralbank dies sagt. Diese Kurse sind normalerweise an den US-Dollar gekoppelt. Einige Zentralbanken haben genug Geld in ihren Devisenreserven, um zu kontrollieren, wie viel ihre Währungen wert sind.

Um den Wechselkurs festzuhalten, hält die Zentralbank US-Dollar. Wenn der Wert der lokalen Währung fällt, verkauft die Bank ihre Dollars für die Landeswährung. Das reduziert das Angebot auf dem Markt und erhöht den Wert der lokalen Währung. Es erhöht auch das Angebot an Dollars, wodurch der Wert des Dollars sinkt. Wenn die Nachfrage nach ihrer Währung steigt, tut die Zentralbank das Gegenteil.

Früher war der chinesische Yuan eine feste Währung. Jetzt stellt die chinesische Zentralbank langsam auf einen flexiblen Wechselkurs um. Das heißt, er ändert sich seltener als ein flexibler Wechselkurs, aber häufiger als ein fester Wechselkurs. 

Im Juni 2022 war 1 US-Dollar etwa 6,69 chinesische Yuan wert. Seit Mai 2005 hat sich der US-Dollar gegenüber dem Yuan abgeschwächt. Ein US-Dollar konnte damals für 8,28 Yuan eingetauscht werden. Zu sagen, dass der US-Dollar schwächer geworden ist, bedeutet, dass er heute weniger Yuan kaufen kann als 2005.

Wie Wechselkurse funktionieren

Die meisten Wechselkurse werden in Bezug darauf angegeben, wie viel ein Dollar in der Fremdwährung wert ist. Aber das ist beim Euro normalerweise nicht der Fall. Es überrascht nicht, dass der US-Dollar und der Euro aufgrund ihres Status als Reservewährungen bei vielen globalen Zentralbanken die beiden am häufigsten notierten Währungen sind. Das beliebteste Währungspaar ist daher EUR/USD.

Euro-Konvertierungen

Der Wechselkurs von Dollar zu Euro unterscheidet sich von den meisten anderen Weltwährungen. Es wird angegeben, wie viel ein Euro in Dollar wert ist. Umgekehrt wird es kaum gegeben. Obwohl 1 US-Dollar im Juni 2022 0,95 Euro wert war, würden Sie stattdessen hören, dass 1 Euro 1,05 Dollar wert war.

Seit April 2008 hat sich der Euro deutlich abgeschwächt. Damals stand der Euro auf seinem Allzeithoch von 1,60 USD. Seitdem ist die Zukunft der Europäischen Union und des Euro selbst zweifelhaft, unter anderem, nachdem das Vereinigte Königreich für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt hat. Zudem hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihren Leitzins gesenkt. Dies reduzierte nicht nur die Bankzinsen für alle, die in Euro leihen oder sparen, sondern auch den Wert der Währung selbst.

Faktoren, die den Wechselkurs beeinflussen

Welche Faktoren wirken sich Ihrer Meinung entsprechend auf jeden flexiblen Wechselkurs aus? Es sind genau drei Aspekte, die einen Wechselkurs bewegen können:

  • Zinssätze
  • Geldmenge
  • Finanzielle Stabilität

Aufgrund dieser drei Faktoren hängt die Nachfrage nach der Währung eines Landes davon ab, was seitens der Ökonomie in diesem Land passiert.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.
Telegram_logo

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!