Zum Coaching!

Brent Rohöl ist einer der drei wichtigsten Referenzpunkte für den Handel mit Ölkontrakten, Futures und Derivaten. Das Öl stammt hauptsächlich aus den Ölfeldern der Nordsee zwischen Norwegen und den Shetlandinseln, darunter Brent, Forties, Oseberg und Ekofisk (BFOE). Das Ölfeld Brent ist 1971 entdeckt worden und 1976 wurde mit der Förderung begonnen. Aufgrund seines leichten und süßen Charakters wird es viel gehandelt und lässt sich leicht zu Diesel und Benzin raffinieren.

Brent Rohöl Definition & Erklärung

Wesentliche Merkmale von Brent Rohöl

  • Brent Rohöl ist ein leichtes, niedrig siedendes Rohöl mit geringem Schwefelgehalt (sogenanntes süßes Rohöl). 
  • Es kommt über eine Pipeline zu einem Ölterminal auf dem Festland (Shetland) und wird von dort per Tanker verschifft
  • Es handelt sich bei der Sorte Brent um einen Mix aus den Ölfeldern Brent und Ninian
  • Zusätzlich wird inzwischen Rohöl der Felder Forties, Oseberg sowie Ekofisk hinzugefügt, da das maximale Förderaufkommen überschritten wurde. 

Erdöl – das flüssige Gold

Erdöl, das noch nicht weiter verarbeitet wurde, wird als Rohöl bezeichnet. Es ist weltweit der bedeutendste Energielieferant, gefolgt von Kohle und Erdgas. Daher ist Rohöl auch unter dem Begriff „flüssiges Gold“ bekannt. Der fossile Energieträger dient hauptsächlich der Erzeugung von Elektrizität sowie der Herstellung von Treibstoff. Daneben wird Rohöl für die Herstellung von Kunststoffen und weiteren chemischen Produkten verwendet. Die Nordsee ist für Europa das wichtigste Fördergebiet für Öl.

Die bedeutendste Börse für Brent Rohöl ist die Intercontinental Exchange (ICE), eine elektronische Handelsplattform in London. Privatanleger nutzen für die Spekulation Zertifikate, Optionen oder ETFs. In den USA ist das Rohöl West Texas Intermediate (WTI) die meistgehandelte Ölsorte. Aus diesem Grund werden an den Börsen sowohl die Kurse von Brent als auch WTI angezeigt.

Ölraffinerie bei Nacht

Woher kommt die Einheit Barrel?

Der Begriff Barrel kommt aus dem Englischen und ist dem französischen Wort Baril angelehnt. Da in früheren Zeiten Rohöl in Fässern gehandelt wurde, hat sich der Begriff bis heute gehalten. Daher wird der Preis je Fass angegeben, wobei es sich bei einem Barrel um 159 Liter handelt. Öl wird international in US-Dollar gehandelt und der Preis je Barrel in US-Dollar angegeben.

Brent Rohöl und WTI Rohöl: die unterschiedliche Preisentwicklung

Da sich die Märkte in den USA und in Europa unterschiedlich darstellen, können ebenso die Preise für Brent Rohöl und WTI Rohöl unterschiedlich sein. Unterschiedliche Qualitäten führten in der Vergangenheit zu höheren Preisen beim WTI Rohöl. Nachdem durch neue Produktionsmethoden (Fracking) die Ölförderung in den USA drastisch erhöht wurde, hat sich der Preis unter dem für Brent Rohöl entwickelt. Dies ist demzufolge auf die marktwirtschaftlichen Gesetze von Angebot und Nachfrage zurückzuführen.

Der Markt für Öl ist ein globaler Markt. Unterschiede gleichen sich oft aus und daher sind die Preisunterschiede der beiden Ölsorten gering. Nachdem der Unterschied 2011 teilweise über 10 US-Dollar betragen hatte, beträgt dieser in der letzten Zeit zwischen zwei und vier US-Dollar.

Der Preis für Brent Rohöl als Referenzpreis

In der Praxis gibt es deutlich mehr als die zwei Preise Brent und WTI für Rohöl. Die Qualitäten für das geförderte Rohöl unterscheiden sich je nach Ölfeld und Bohrinsel. Daher werden für diese unterschiedlichen Qualitäten auch unterschiedliche Preise gezahlt. Als Privatkunde mag da der Vergleich zu Kartoffeln die Vielfalt der Sorten verdeutlichen. 

Die Sorte Brent erhielt ihren Namen vom gleichnamigen Ölfeld in der Nordsee. Wie bereits in der obigen Definition beschrieben, besteht die Ölsorte heute aus dem Öl von mehreren Ölfeldern. Und selbst die so entstandene Ölsorte stellt nur einen kleinen Teil des insgesamt in der Nordsee geförderten Rohöls dar.

Die Ölsorten Brent und WTI dienen heute als Referenzpreise und somit der Information über die allgemeine Preisentwicklung am Ölmarkt. Um Preisentwicklungen zu verdeutlichen, kann nur der Preis für Rohöl gleicher Qualität verwendet werden. Dies wird durch die Festlegung auf einen bestimmten Referenzwert ermöglicht. Während für Käufer und Verkäufer von Rohöl der tatsächlich gezahlte Preis entscheidend ist, hat für die Finanzmärkte Brent und WTI eine größere Bedeutung.

Der Preis für Brent Rohöl als Basis für Spekulationsgeschäfte an der Börse

Der Preis für Brent Rohöl dient als Referenzpreis dazu, um auf Preisveränderungen zu spekulieren. Dies erfolgt an den Terminbörsen mit Futures. Ferner laufen ebenso Absicherungsgeschäfte über diese Terminbörsen. Auf diese Weise können sich Produzenten von Rohöl beispielsweise gegen plötzliche Preisrückgänge absichern. Auch Optionsscheine, Hebelzertifikate und weitere Finanzprodukte, welche sich auf Brent Rohöl beziehen, haben oft diese Futures als Grundlage für die Preisbildung.

Brent Öl traden: Diese Möglichkeiten gibt es

Der Brent-Ölhandel eröffnet vielfältige Möglichkeiten. Im Folgenden betrachten wir drei Ansätze, um aktiv mit Brent Öl zu handeln:

Futures

Öl-Futures sind finanzielle Verträge, bei denen Käufer und Verkäufer eine festgelegte Menge Öl zu einem vorher vereinbarten Preis an einem zukünftigen Datum handeln. Diese Futures bieten eine Verpflichtung für den Käufer, das zugrunde liegende Öl zu erwerben, während der Verkäufer sich dazu verpflichtet, es zum oder vor dem Ablauf des Vertrags zu verkaufen.

Optionen

Öl-Optionen ermöglichen es Anlegern, gezielt von Marktbewegungen zu profitieren, ohne die vollen Verpflichtungen eines direkten Kaufs oder Verkaufs einzugehen. Mit einer Call-Option erhält man das Recht, Öl zu einem vorher festgelegten Preis zu kaufen, während der Verkauf einer Call-Option die Verpflichtung beinhaltet, Öl zu diesem Preis zu verkaufen.

CFDs

Öl-CFDs ermöglichen es, auf die Preisdifferenz zwischen Eröffnung und Schließung einer Position zu spekulieren. Mit CFDs können Sie sowohl auf den aktuellen Ölpreis als auch auf zukünftige Entwicklungen setzen, ohne physische Lieferungen entgegennehmen zu müssen. Im Vergleich zu herkömmlichen Futures-Kontrakten sind CFD-Größen oft wesentlich kleiner, beispielsweise 25 Barrel für einen Öl-CFD anstelle der üblichen 1.000 Barrel.

Niklas Mueller
Niklas Mueller ist ein Content-Manager und Autor, der sich auf den Finanzbereich spezialisiert hat. Während seines BWL-Studiums an der Universität zu Köln entwickelte er eine Leidenschaft für Trading und verfügt nun über fundiertes Wissen über Forex, CFDs, Aktien und technische Analyse. Niklas verfasst hochwertige Beiträge, einschließlich Broker Reviews, um den Lesern die besten Angebote zu präsentieren. Sein Ziel ist es, das Trading Verständnis zu erhöhen und den Lesern zu helfen bessere Trading Entscheidungen zu fällen.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.