Zum Coaching!

Eine Aktienblase entsteht, wenn der Aktienkurs künstlich und ohne Grund in die Höhe getrieben wird und letztendlich aufgrund mangelnder Stabilität platzt.

Wissenswert: Während man früher über die Hausbank mit Aktien handelt, geht das heute vielfach einfach online. Wenn allerdings die Erfahrung und das Wissen fehlen, trägt das unter Umständen zu Aktienblasen bei.

Wie können Aktienblasen entstehen? – So erkennen Sie die ersten Symptome

Es kann verschiedene Gründe geben, die das Entstehen einer Aktienblase begünstigen können, wie z. B.

  • Begeisterung: Trader sind übermäßig von einem Paradigmenwechsel am Markt dermaßen begeistert, dass sie vermehrt in Aktien bestimmter Firmen investieren.
  • Boom: Die Kurse beginnen zu steigen. Der Markt gewinnt zunehmend an Dynamik. Die Medien fangen an, über den Aufsteiger zu berichten.
  • Euphorie: Die Aktienkurse steigen weiter, da immer mehr Menschen die Aktien dieses Unternehmens kaufen, weil sie genauso große Gewinne machen wollen wie die ersten Anleger.
  • Krise: Die ersten Investoren beginnen, die Aktien wieder zu verkaufen.
  • Panik:  Die Aktienblase platzt. Da immer mehr Menschen ihre Aktien verkaufen, fällt der Kurs immer schneller.

Beispiel für Aktienblasen

  • Die erste Aktienblase wurden durch Spekulationen um Tulpen im 17. Jahrhundert ausgelöst. 
  • Spektakulär waren die Blasen rund um die New Economy. Junge Unternehmen aus der Technologie wurden hochgejubelt, ohne die realen Wachstumsmöglichkeiten und Versprechen zu überprüfen. Unweigerlich folgte der Börsencrash.

Wie kann man Aktienblasen traden?

Aktienblasen bieten Anlegern insbesondere in Zeiten von Hype und Euphorie zahlreiche Handelsmöglichkeiten. Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass die Aktienblasen irgendwann platzen werden. Im Folgenden finden Sie Strategien für den erfolgreichen Handel mit Aktienblasen:

Risikomanagement

Wegen des zunehmenden Hypes auf dem Markt ist es ratsam, das Gesamtrisiko zu minimieren. Begrenzen Sie den Handelsbetrag und verkürzen Sie ggf. die Positionsdauer, um das Risiko zu begrenzen.

Fundamentalanalyse

Konzentrieren Sie sich auf die Fundamentaldaten eines Unternehmens, wie Umsatz und Kundenbasis. Achten Sie auf überzogene Bewertungen und diversifizieren Sie Ihr Risiko, indem Sie in Indexfonds investieren, um das Risiko von Wachstumsaktien zu reduzieren.

Short Selling

Nutze Techniken wie Short-Selling über Derivate wie Spread Bets und Contracts for Differences (CFDs). Wähle steigende Aktien mit überzeugenden Fundamentaldaten und verkaufe rechtzeitig vor einem Markteinbruch, um Gewinne zu realisieren.

Langfristige Anlagestrategie

Verfolgen Sie eine langfristige Anlagestrategie und berücksichtigen Sie, dass sich die Märkte in Zyklen bewegen. Dadurch lässt sich auch in den volatilen Phasen von Aktienblasen ein stabiler Kurs halten.

Chancen in Panik finden

Handle gegen den allgemeinen Trend und halte Ausschau nach preiswerten Gelegenheiten bei Blue-Chip-Aktien, sobald eine Blase zusammenbricht und Panikverkäufe einsetzen.

Niklas Mueller
Niklas Mueller ist ein Content-Manager und Autor, der sich auf den Finanzbereich spezialisiert hat. Während seines BWL-Studiums an der Universität zu Köln entwickelte er eine Leidenschaft für Trading und verfügt nun über fundiertes Wissen über Forex, CFDs, Aktien und technische Analyse. Niklas verfasst hochwertige Beiträge, einschließlich Broker Reviews, um den Lesern die besten Angebote zu präsentieren. Sein Ziel ist es, das Trading Verständnis zu erhöhen und den Lesern zu helfen bessere Trading Entscheidungen zu fällen.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.