CME

Begriff und Definition

C.M.E Group (CME, NASDAQ) hält Derivate, Aktien an Internetbörsen in New York, Chicago. Er enthält den Dow Jones Financial Index + Dow Jones Bond Index. Die Gewichtung der kontrollierten Aktien basiert auf den Parametern der Börsen, wie z.B.: Zinssätze, Liquidität, Wechselkurse, Energie, Landwirtschaft, Edelsteine, Wetterforschung, Immobilien usw., die alle von Anleihewerten (FUTURES-Aktien) abgeleitet sind.

Der Hauptsitz der Anleihegesellschaften der FUTURES C.M.E Gruppe befindet sich im Finanzdistrikt von Chicago. Sie wurde 2007 durch ein Joint Venture zwischen der Chicago Merchantile Exchange-CME und dem von der Stadtverwaltung von Chicago kontrollierten Unternehmen, dem Chicago Board of Trade, gegründet. Am 17. März 2008 wurde COMEx), ebenfalls ein börsennotiertes Unternehmen, gegründet.

Die drei Unternehmen (C.M.E, N.Y.MEx, C.O.M.Ex) bilden gemeinsam die Abteilung Designated Contracts Market des Joint Ventures C.M.E. Group. Designated Contracts Market ist der Vertragsmarkt, wie wir ihn kennen.

Derzeit ist diese Gruppe zu 90% an den Dow-Jones-Indizes beteiligt und hat seit dem 10. Februar 2010 auch den Industrial-Medium-Index als Subindex des Dow Jones gewählt.

Die C.M.E Gruppe hält 5 Prozent der Unternehmen an der Börse von Sao Paolo (Brasilien), nämlich BM&F Bovespa, und diese hält 5 Prozent des Gewinnvolumens der Gruppe.1

Schreibe einen Kommentar