Zur Ausbildung!
Richard Dennis (Quelle: Unbekannt)
Richard Dennis (Quelle: Unbekannt)
👼Geboren:1949 in Chicago
💼Beruf:Trader
🥇Erfolge:Über 500.000 USD Gewinn mit einem Trade
🎯Strategie:Turtle Trading
💰Geschätztes Vermögen:1-6 Millionen USD
Kritik an Richard Dennis:Andere Trendfolge-Strategien gelten als weniger risikoreich als die Turtle Strategie von Richard Dennis. Ansonsten sind aber keine grösseren Kritikpunkte bekannt.
💸Geschätztes Anfangskapital:Ca. 1.600 USD

Richard Dennis war ein Rohstoffspekulant aus Chicago. Er wird als einer der besten Trader der Welt angesehen und hat deswegen auch den Spitznamen: The Prince of the Pit. Er begann bereits im Jugendalter an der Börse in Chicago zu arbeiten und baute sich seitdem seine bis heute weit bekannten und viel gelehrten Strategien auf, die ihn zu großem Erfolg brachten. 

Never risk more than two percent, wait for clear opportunities. Dennis used pro actions to

Weitere erfolgreiche Trader und Investoren

Vermögen von Richard Dennis

Sein Net-Worth, also Nettovermögen, wurde auf 1–6 Millionen Dollar geschätzt. Dieses Vermögen stammt vor allem von seiner Tätigkeit als Investor in Rohstoffe. its

Trading und Investment Strategien

Besonders bekannt ist Richard für seine Turtle Trading Strategie. Diese weltbekannte Strategie, hatte ihre Anfänge in einer Wette, zwischen Richard Dennis und seinem Freund William Eckhardt. Dieser hatte behauptet, dass der Erfolg und das Zeug, welches einen Händler an der Börse mitbrachte, in dessen Genen begründet sei.

R. Dennis war gegenteiliger Meinung, er war fest davon überzeugt, dass jeder das Traden an der Börse erlernen könne und erfolgreich sein würde, wenn er das richtige Werkzeug und das benötigte Wissen mitbringen würde. Seiner Meinung nach ging es beim Investieren nicht um ein mitgebrachtes Talent, sondern lediglich um die richtigen Strategien und Herangehensweisen.

Die Turtle Wette

Damit schlossen die beiden Herren 1983 eine Wette ab, die mit einem Experiment verknüpft war. Richard Dennis wollte 10 Personen innerhalb von zwei Wochen das Spekulieren an der Börse beibringen. Der Erfolg dieser Probanden sollte das Ergebnis des Versuchs darstellen.

Zu erwähnen gilt jedoch, dass aus 1000 Bewerbern eine Vorauswahl auf 10 Teilnehmern getroffen wurde, dabei wurde auf eine Variabilität in Alter, Bildungsstatus und sonstiges geachtet. Die Auserwählten wurden von Dennis liebevoll Turtles getauft und verzeichneten nach ihrer zweiwöchigen Ausbildung etwa 80 Prozent Gewinn.

Heute spricht man im Zusammenhang mit diesem Experiment, durchgeführt von Richard Dennis, von der Turtle Trading Strategie. Diese Strategie beschreibt, das genaue Beobachten der Kurse und rechtzeitige Erkennen von Anzeichen einer starken Wertveränderung, dabei sollten bestimmte Regeln genau befolgt werden. Es soll eine erfolgversprechende Vorgehensweise geschaffen werden, die es dem Investor erlaubt nach einem logischen System vorzugehen und weniger nach dem eigenen Bauchgefühl.

Die besagten Regeln lauten wie folgt:

Der richtige Markt

Die Auswahl des Marktes kann nicht nur über Erfolg und Misserfolg entscheiden, sondern auch den Umfang des Gewinns oder Verlustes.

Position-Sizing

Die Turtle Trader verwendeten für ihre Investments einen Position-Sizing Algorithmus. Dieser vergleicht die Volatilität des Handelsgegenstandes mit der des USD und bestimmt somit eine angemessene Größe des Trades.

Einstieg gut wählen

Der Einstieg Moment ist einer der wichtigsten Entscheidungen beim Handeln mit Investments. Dabei sollen 2 Regeln helfen: die 20-Tage-Regel und die 55-Tage-Regel.

Stop-loss setzen

Diese Regel besagt, dass man bei jedem Trade unbedingt Stop-Losses verwenden sollte, um mögliche Verluste in Grenzen zu halten.

Ausstieg festlegen

Selbstverständlich ist der Moment des Ausstiegs genauso wichtig wie der des Einstiegs und sollte genau bestimmt werden. 

Regeln einhalten

Die Turtles mussten lernen, sich an sehr volatilen und schnellen Märkten zurechtzufinden und trotzdem gewinnbringende Entscheidungen zu treffen. Dafür haben die Turtle Trader ein genaues Skill- und Toolset erlernt und sind diesem streng treu geblieben.

Richard Dennis war fest davon überzeugt, dass es nur diese Regeln bräuchte, um ein erfolgreicher Master Trader zu werden. Selbst wenn einige seiner Lehrlinge nicht zu großem Erfolg kamen, war für ihn klar, dass diese an deren Unfähigkeit lag, die Regeln ohne emotionales Zutun zu befolgen.

Biografien und Bücher

Da es keine richtige Biografie von Richard Dennis gibt, schauen wir uns folgend kurz seinen Werdegang an. 

ZeitraumWas in dieser Zeit geschah
Geboren 1949Richard Dennis wurde 1949 in Chicago, USA geboren.
Jobeinstieg 1966Nach Abschluss seiner Schule, mit etwa 17 Jahren, begann er als Laufbursche an der Börse von Chicago zu arbeiten.
Studienabschluss 1970Vier Jahre später entschied er, ein Philosophiestudium an der DePaul University zu absolvieren.
Erste Versuche an der Börse 1972 Mit 23 Jahren beschloss er, mit geliehenen 2000 Dollar wieder an der Börse in Chicago einzusteigen. 1600 Dollar davon musste er für den Wiedereinstieg bezahlen, damit blieben ihn noch 400 USD zum Investieren.

1972 schloss er während der „Great Russian Grain Robbery“ die richtigen Geschäfte ab und konnte seine anfangs investierten 400 USD auf ein Vielfaches vermehren.
Erste Erfolge an der Börse 19731973 hatte er bereits etwa 100.000 Dollar verdient, das war für ihn eine wichtige Marke seines Erfolges.
Millionär 19741974 schloss er einen seiner erfolgreichsten Trades im Sojabohnenmarkt ab und verdiente dabei über 500.000 USD. Kurz darauf wurde er Millionär.

Es folgten die produktivsten und lukrativsten Jahre seiner Karriere. Selbst berühmte Investoren, wie George Soros, legten über ihn ihr Geld an. Diese Verantwortung hatte jedoch ebenfalls ihren Preis. Noch heute berichtet Dennis, dass sich der Druck regelmäßig schlecht auf seinen Arbeitserfolg auswirkte. 
Börsencrash 19871987 erwischte ihn der Börsencrash sehr hart und er verlor sehr viel Geld. Anschließend verbrachte er einige Zeit mit dem Fokus auf die Unterstützung des Cato Institute und verschiedenen Menschenrechtsorganisationen.
Ruhestand 2000Ab 2000 befindet sich Richard Dennis endgültig im Ruhestand. Sein Fonds hatte in den Jahren davor etwa 50 Prozent an seinem Wert verloren.

Er setzt sich weiterhin für Menschenrechte und in politischen Belangen ein. Er erfreut sich weiter an Situationen, in denen er anderen Investoren das Traden beibringen kann und Interessierten an seinem Wissen teilhaben lassen kann. 

Publikationen von Richard Dennis

Towards a Moral Drug Policy (Essay) – Bei dieser Publikation handelt es sich um ein Essay, den Richard Dennis während seiner Zeit im Vorstand des Cato Institute geschrieben hat.

Buchcover "Die Strategien der Turtle Trader"toc]
Buchcover „Die Strategien der Turtle Trader“

Die Strategien der Turtle Trader von Curtis M. Faith – Bei diesem Buch handelt es sich um einen Ratgeber, in dem die Inhalte der Turtle Trading Strategie genauer beschrieben werden. Das Buch wurde nicht von Richard Dennis selbst geschrieben, sondern von einem seiner ersten Schüler. 

Bekannte Zitate von Richard Dennis

Letzlich hat Richard Dennis mit seinem Experiment den Beweis angetreten, das die Fähigkeit zu traden nicht naturgegeben ist sondern erlernt werden kann. Entsprechend hat er auch viel Erfahrung im Umgang mit kompletten Neulingen im Trading-Bereich. Spannend ist, was für ihn einen erfolgreichen Trader ausmacht:

Der Schlüssel zum Erfolg beim Trading ist emotionale Disziplin, nicht Intelligenz. Wäre Intelligenz ein wichtiger Faktor gäbe es viel mehr erfolgreiche Trader.

Marktet Wizards von Richard Dennis (1998)

Ebenfalls ist Dennis ein Verfechter davon, Verluste möglichst rasch zu begrenzen und Gewinnertrades so lange laufen zu lassen, bis es einen Beleg gibt, dass der Trend gedreht hat.

Minimiere deine Verluste und versuche dein Kapital für die seltenen Gelegenheiten mit hohen Gewinnen in kurzer Zeit aufzuheben. Was du dir nicht leisten kannst ist dein Kapital mit suboptimalen Trades aus dem Fenster zu werfen.

azquotes.com

Was kann man von Richard Dennis lernen?

Besonders von einer Figur wie Dennis lässt sich viel im Trading lernen, denn er entschied sich, in seiner Tätigkeit als Rohstoff-Spekulant im Rahmen einer Wette eine lehrende Funktion einzunehmen. Er lehrte einigen, vollkommen gewöhnlichen Personen, mithilfe seiner Taktiken und Strategien zu Master-Tradern mit Erfolgsquoten um die 80 % zu werden.

Seine Botschaften an die lernenden Trader waren jedoch nie, dass es keine Verluste geben kann, im Gegenteil, er brachte ihnen bei, diese als normales und regelmäßiges Vorkommen zu betrachten, das die eigenen Investitionsentscheidungen nicht beeinflussen sollte. Er war der festen Überzeugung, dass es beim Handeln lediglich darauf ankommt, eine gute Strategie zu haben und deren Regeln dann ohne Ausnahme durchzusetzen. Der „Downfall“ eines jeden Investors, kommt dabei lediglich durch die eigenen Emotionen zustande.

Seine Herangehensweise, die Turtle Trading Strategie, ist damit eine sehr interessante Taktik, die es sich lohnt, zumindest verstehen zu lernen, da sie nachweislich für ihn und seine Schüler großen Erfolg an sehr risikoreichen, wechselhaften Märkten gebracht hat.

Meist gestellte Fragen:

Was versteht man unter der Turtle Trading Strategie?

Diese Strategie basiert auf einer Philosophie vom Rohstoff Spekulant, Richard Dennis und besagt, dass jeder ein guter Trader werden können.

Mit welchen Assets handelt Richard Dennis?

In der Regel mit sehr volatilen und schnellen Anlagearten. Er hat eine Vorliebe für eher risikoreiche Investments mit großen Hebelwirkungen. Die größte Zeit seines Lebens war er Rohstoff Spekulant.

Gibt es ein Buch über Richard Dennis?

Es gibt keine Autobiografie oder dergleichen über ihn, jedoch gibt es ein Buch, geschrieben von einem seiner Schüler, welches die von ihm erfundene Turtle Trader Strategie näher erläutert.

Andre Witzel
Andre Witzel ist selbstständiger Trader und der Gründer von Trading.de. Er teilt seine Strategien und Methoden mit meinen Lesern. Er weiß genau welche Fehler Anfänger machen und kann ihnen die besten Tipps geben. Lernen Sie von seinen Erlebnissen auf Trading.de.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.