Zur Ausbildung!
John Neff (Quelle: unbekannt)
John Neff (Quelle: unbekannt)
👼Geboren:19. September 1931
💼Beruf:Investor, Fondsmanager, Unternehmer
🥇Erfolge:Vanguard Windsor Fund (13,7% p.a.)
🎯Strategie:Value-Investing
💰Geschätztes Vermögen:Ca. 9 Millionen US-Dollar
Kritik an John Neff:Keine größere Kritik bekannt
💸Geschätztes Anfangskapital:Ca 10.000 US-Dollar

John Neff wurde am 19. September 1931 in den Vereinigten Staaten geboren und wurde als Gründer des “The Vanguard Windsor Fund” Investmentfonds, der in den 1990ern zu den größten Fonds zählte, berühmt. Gerade die Beständigkeit seines Fonds ist dabei bemerkenswert. Immerhin gelang es dem Trader, mit seinem Fond über einen Zeitraum von dreißig Jahren im Schnitt 13,7 % Rendite einzubringen.

Als Sohn von Unternehmern kam John Neff bereits während seiner Kindheit mit Verhandlungen und Kunden in Kontakt. Insbesondere während der Weltwirtschaftskrise, die in den 30er Jahren in den USA ihren Anfang fand und sich schnell auf den Rest der Welt ausbreitete, gibt Neff an, den richtigen Umgang mit Geld gelernt zu haben. Nach Abschluss seines Wirtschaftsstudiums an der University of Toledo in Ohio begann er anschließend bei dem Vermögensverwalter Vanguard zu arbeiten, wo sein Investment Talent schnell erkannt und gefördert wurde. 

Wie oben bereits erwähnt, gilt die Gründung seines eigenen Fonds – des “Winsor Fund” – als einer der Meilensteine seines Trading Lebens. Der Fond wurde für über 30 Jahre von Neff selbst gemanagt, bis dieser im Jahr 1995 schließlich im Alter von 64 Jahren in Rente ging. Er verstarb im Jahr 2019 im Alter von 87 Jahren an den Folgen einer Krankheit.

Weitere erfolgreiche Trader und Investoren

Vermögen von John Neff

John Neff zählte früher zu den reichsten Menschen der Welt und ist noch heute eine weltweit bekannte Größe der Finanzwelt. Er verfügte über diverse Einkommensquellen, durch die er in kürzester Zeit in die Liste der Top-Investoren gelangen konnte.

Laut Expertenmeinung und Business Insider lag John Neffs geschätztes Vermögen im Jahr 2019 bei etwa 9 Millionen USD. Leider liegen keine Aussagen zu seinem Vermögen von der Investmentlegende selbst vor. Seine raffinierten Trading Strategien und erfolgreichen Fonds gewinnen noch immer die Aufmerksamkeit zahlreicher Investoren.

Biografien und Bücher

Buchcover zu "On Investing"
Buchcover zu „On Investing“

Im Jahr 2001 veröffentlichte John Neff seine Bibliografie mit dem Titel “John Neff on Investing”, die mittlerweile zu den beliebtesten Trading Ratgebern weltweit gehört. In dem Buch geht er näher auf seine zahlreichen Trading Strategien ein und erläutert insbesondere, wieso er nahezu ausschließlich Aktien mit einem niedrigen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auswählte.

Neff selbst schreibt den Erfolg des Windsor Fonds genau dieser Vorgehensweise zu. In den 31 Jahren, in denen er bei Windsor arbeitete, gelang es ihm so, den Markt ganze 22 Mal zu schlagen

Aufgrund dieser beeindruckenden Zahlen haben viele Investoren großes Interesse daran, mehr über John Neffs konträre Investment Strategien zu lernen. Sein Buch “John Neff on Investing” stellt dafür den perfekten Startpunkt dar und wird auch heute von zahlreichen Tradern hochgelobt. Neben diesen exklusiven Einblicken in die Finanzwelt können Leser außerdem mehr über John Neffs Privatleben und Persona erfahren, was vornehmlich für Fans des Top-Anlegers interessant sein sollte.

Trading Strategien und Auswahlkriterien:

John Neff selbst hat angegeben, beim Aktienkauf stets auf einige Auswahlkriterien geachtet zu haben, um sich relativ sicher zu sein, dass das Geschäft profitabel verlaufen wird. Im Folgenden verraten wir Ihnen einige dieser Auswahlkriterien und erklären, wieso John Neff Ihnen seinen Erfolg verdankt.

Kurs-Gewinn-Verhältnis

John Neff ist davon ausgegangen, dass teure Aktien an zu hohe Wachstumserwartungen geknüpft sind und daher beim ersten Rückschlag innerhalb kürzester Zeit stark fallen. Der Windsor-Fond wählte daher in der Regel Aktien aus, deren Kurs-Gewinn-Verhältnis bis zu 60 % unter dem Branchendurchschnitt lag. Wegen dieser Kaufstrategie machte Neff häufig Witze darüber, dass er nur Aktien einkaufe, die “im Angebot wären”.

Zukünftiges EPS-Wachstum

Zu einer von John Neffs Regeln gehörte auch, dass das EPS-Wachstum bei mindestens 6 % liegen musste, damit ein Kauf für ihn infrage kam. Er vertraute bei der Auswahl zumeist außerdem auf talentierte Analysten, die ihn bei seinen Einschätzungen unterstützten. So war er in der Lage, den Markt zahlreiche Male zu schlagen, selbst als andere Händler verheerende Verluste einfuhren.

Wachstum an Gewinn pro Aktie

Das Wachstum an Gewinn pro Aktie oder Earnings per Share (EPS) gilt als eines der wichtigsten Merkmale, um vielversprechende Aktien ausfindig zu machen. Dessen war sich auch John Neff bewusst, doch er vertraute keineswegs auf Wertpapiere mit möglichst hohem EPS-Wachstum. Ganz im Gegenteil: Er setzte seine Hoffnung auf Aktien mit einem EPS-Wachstum zwischen 8% und 20 % und vermied beliebte Investitionen, da er diese als zu unsicher einstufte.

Umsatzsteigerung der Aktie

Da Gewinnmargen nicht ins Unendliche gesteigert werden können, hängt das Wachstum des Gewinns pro Aktie in erster Linie von der Umsatzentwicklung des Wertpapiers ab. Neff wählte aus diesem Grund Aktien aus, bei denen mindestens 70 % des EPS-Wachstums aus dem Umsatzanstieg stammten, um sicherzugehen, dass die Aktie sich auf dem Markt durchsetzen konnte.

Anhaltender Gewinn pro Aktie

Letztlich hat Neff auch das EPS-Wachstum der potenziellen Assets genau unter die Lupe genommen. Eine seiner Regeln besagte in etwa, dass das EPS-Wachstum in jedem der letzten vier Quartale das entsprechende Vorjahresquartal übertreffen muss, damit das Wertpapier für ihn infrage kam.

Bekannte Zitate von John Neff

Erfolgreiche Aktien sagen Ihnen nicht, wann Sie verkaufen sollen. Wenn Ihnen nach Prahlerei zumute ist, ist es wahrscheinlich Zeit zu verkaufen.

azquotes.com

Um am Markt dauerhaft bestehen zu können, braucht man Disziplin, Forschung und eine konträre Denkweise.

graciousquotes.com

Was können wir von John Neff lernen?

Abschließend lässt sich also sagen, dass John Neff als Meister des konträren Investments galt und sich diverse Trading Strategien zunutze machte, um dem Markt immer einen Schritt voraus zu sein. Daher kann es sich sowohl für Anfänger als auch erfahrene Händler auszahlen, sich näher mit seiner Vorgehensweise auseinanderzusetzen. So können Sie von dem hart erarbeiteten Fachwissen des Börsengenies profitieren und gegebenenfalls Ihre eigene Strategie anpassen.

Nicht umsonst schauen Investoren noch heute zu John Neff auf und bemühen sich, mehr über seine raffinierten Vorgehensweisen herauszufinden. Einige seiner berühmten Zitate zu den Themengebieten Investment und Trading generierten so viel Aufmerksamkeit, dass sie sich als wahre Börsenweisheiten etablieren könnten. Daher möchten wir an dieser Stelle einige seiner beliebtesten Zitate mit ihnen teilen und uns, so John Neffs Überzeugungen noch einmal ins Gedächtnis rufen.

Eine erfolgreiche Aktie sagt dir nicht, wann du sie verkaufen solltest. Wenn du mit der Aktie prahlen möchtest, ist es wahrscheinlich an der Zeit, sie zu verkaufen.

Es ist nicht immer einfach, das zu tun, was unbeliebt ist, aber genau damit kann man Geld verdienen. Kaufen Sie Aktien, die für unvorsichtige Anleger schlecht aussehen, und bleiben Sie dran, bis ihr tatsächlicher Wert erkannt wird.

Ich will nicht viele gute Investitionen, sondern einige hervorragende

Meist gestellte Fragen:

Wie war John Neffs Portfolio aufgestellt?

John Neffs Portfolio bestand aus diversifizierten 70–80 Aktien, die im Schnitt jeweils nur etwa 1 % seiner Investments ausmachten. Wenn er ein Wertpapier für sehr vielversprechend oder günstig hielt, würde er allerdings bis zu 5 % seines Vermögens investieren. Er achtete besonders auf einen positiven Cashflow, überdurchschnittlich hohe Kapitalrendite, ein zuverlässiges Management und gute Aussichten auf kurzfristiges Wachstum.

Wieso lehnte John Neff das Investieren in teure Aktien ab?

Tatsächlich konzentrierte sich John Neff während seiner langjährigen Karriere fast ausschließlich auf äußerst günstige Wertpapiere. Denn er ging davon aus, dass teure, beliebte Aktien mit sehr hohen Gewinnerwartungen verbunden sind und deshalb beim ersten Rückschlag innerhalb kürzester Zeit massiv einbrechen.

Wie hoch ist John Neffs Net-Worth?

Experten zufolge beläuft sich der geschätzte Vermögenswert von John Neff im Jahr 2019 auf etwa 9 Millionen US-Dollar. Business Insider bestätigt diese Schätzung ebenfalls. Von dem Trading Genie selbst gibt es leider Angaben zu seinem Net-Worth.

Andre Witzel
Andre Witzel ist selbstständiger Trader und der Gründer von Trading.de. Er teilt seine Strategien und Methoden mit seinen Lesern. Er weiß genau welche Fehler Anfänger machen und kann ihnen die besten Tipps geben. Lernen Sie von seinen Erlebnissen auf Trading.de.
Schreibe ein Kommentar

Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 10

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Trading.de finanziert sich durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.