Zum Coaching!

Paul Tudor Jones ist Gründer, Philanthrop und Hedgefondsmanager. Insbesondere seine Trades während des Börsen-Crashs im Jahr 1987 brachten ihm hohe Bekanntheit und hohe Summen an Geld ein. Erfolg kommt jedoch nicht von heute auf morgen – Das lehrt Paul Tudor James andere Trader bestimmt. Welche Tipps er für Anleger bereithält, schlüsseln wir im Laufe des Beitrags auf.

Quelle: Wikipedia, National Archives at College Park – Still Pictures
Quelle: Wikipedia, National Archives at College Park – Still Pictures

Wer ist Paul Tudor Jones?

Geboren:Beruf:Erfolge:Strategien:Vermögen:
28.09.1954HedgefondsmanagerGründung von Tudor Investments CorporationMomentum-Strategien8,1 Milliarden US-Dollar

Paul Tudor Jones wurde 1954 in Memphis geboren. Seine Erfolge an der Wall-Street brachten ihm in den 1980er-Jahren weltweite Bekanntheit ein. Dabei folgte er Trendfolgestrategien, Momentum im Trading sowie makroglobale Handelsansätze. Neben Erfolgen bleiben Kontroversen um dem Hedgefondsmanager über die Zeit nicht aus – zum einen als langer Freund von Weinstein, zum anderen durch gezahlte Strafzahlungen für Naturzerstörung.

So hat Paul Tudor Jones viele Gesichter: Er ist Philanthrop, Wohltäter und erfolgreicher Hedgefondsmanager und einer der besten Trader, doch gleichermaßen umstritten in seiner Glaubwürdigkeit.

Karriere

Seine Karriere begann 1976 beim größten Baumwollhändler der Welt, Dunavant. Dort betreute Jones den Handel mit Baumwoll-Futures an der New Yorker Baumwollbörse. Bekannt geworden ist Paul Tudor Jones jedoch vor allem durch seine Tätigkeit als Hedgefondsmanager. Nachdem er einige Jahre als Händler für den Broker EF Hutton arbeitete, gründete er im Jahr 1980 mit der Tudor Investment Corporation seine eigene Vermögensgesellschaft.

Größte Erfolge verzeichnete Jones im Jahr 1987. In den 1980er-Jahren war der Dow-Jones-Index, der größte Aktienindex der USA, auf Rekordniveau. Jones ging davon aus, dass es bald zum Börsencrash kommen würde, was sich kurze Zeit darauf auch bestätigte. Frühzeitig setzte er auf Short Trades auf den Dow Jones. Dass dies nicht nur Glück war, zeigte der Börsencrash des japanischen Aktienindexes im Jahr 1990. Auch zu dieser Zeit setzte Jones wieder Short-Positionen ein, da er damit rechnete, dass die Börsenblase wie beim Dow Jones platzen würde.

Beide Male behielt er Recht und verdiente mehrere Millionen Euro mit den Trades.

Vermögen von Paul Tudor Jones

Im Jahr 2023 wird das Vermögen von Paul Tudor Jones auf 8,1 Milliarden US-Dollar geschätzt. Zum Vergleich: Im Jahr 2021 lag sein geschätztes Vermögen noch bei 6,7 bis 7,3 Milliarden US-Dollar, je nach Quelle. Sein hohes Vermögen macht ihm zu einem der 500 reichsten Menschen der Welt.

Allein seine Short-Trades auf den Dow Jones im Jahr 1987 brachten ihm über 100 Millionen US-Dollar an Gewinn ein.

Trading und Investment Strategien 

Immer und immer wieder stellt sich Paul Tudor Jones in seiner Karriere gegen den Markt. Statt wie andere Anleger dem Trend zu folgen und an diesem zu partizipieren, setzte wiederholend darauf, dass sich der Markt irrt. Gegenteilige Investitionen setzte er noch um, bevor die ersten Analysten überhaupt daran denken konnten, der Märkt könnte sich umdrehen.

Die Kontraposition verlässt Paul Tudor Jones auch nicht in langfristigen Trendphasen. Sein Tradingstil ist in diesen Phasen durch Swing Trading geprägt. Innerhalb der Swings nimmer er am Markt immer und immer wieder kurzfristig die Gegenposition ein, um von Schwankungen entgegen des Trends zu partizipieren. Diese Anlageform ist durch einen extrem kurzfristigen Zeithorizont und entsprechend hohen Risiken geprägt.

Seine Einschätzungen und Strategie sind übrigens nie fix. Es wird davon ausgegangen, dass Paul Tudor Jones täglich die Märkte neu bewertet und auch kurzfristig noch den Kurs in bereits investierten Trades umdreht.

Biografien und Bücher 

Als Philanthrop teilt Paul Tudor Jones sein Wissen mit anderen Anlegern in zahlreichen Publikationen. Auch seine Wohltätigkeitsorganisation und Vermögensgesellschaft sind Paradebeispiele dafür, dass Jones mehr als nur ein Hedgefondsmanager sein möchte – er möchte bewegen.

Besondere Erkenntnissen liefert der Dokumentarfilm „Trader“ von Paul Tudor Jones. In diesem erhalten Anleger Einblicke in den Kopf des Investors und wie er den schwarzen Montag an der US-Börse vorhersagte. Noch heute analysieren Trader den Film noch bis ins letzte Detail, um die Gedanken von Jones besser interpretieren zu können.

Paul Tudor Jones X
Folge Paul Tudor Jones auch auf X

Hilfreich sind dabei vor allem seine veröffentlichten Werke:

  • Earn Your First Billion Dollars Using The Proven Methods of The World’s Greatest Investors
  • The Chain of Kindness

Auch heute lohnt es sich noch, Jones zu folgen. So sagte er 2020 beispielsweise „das Investieren in Bitcoin sei wie das damalige Investieren in Apple oder Google“. Er selbst empfiehlt Tradern Bücher wie die Biografie von Jesse Livermore oder „The Dao of Capital.“

Was kann man von Paul Tudor Jones lernen?

Von Paul Tudor Jones können Trader vor allem zwei Dinge lernen:

  • Dem Schwarm an der Börse zu folgen, ist nicht immer förderlich
  • Ein Trading Mindset zu entwickeln, ist Teil des Erfolgs

Während er dem Trend bewusst entgegenarbeitete, setzte sich Paul Tudor Jones immer mentale Stopps. Diese waren nicht in Systeme einprogrammiert, sondern waren seine persönlichen Leitplanken im Handel. So veränderte er Positionsgrößen, handelte ausschließlich mit einer zeitlichen Begrenzung Seitwärtsbewegungen und sah der Angst ins Auge. Denn Angst vor Verlusten zu haben, sei natürlich. Jones war es immer wichtig, nicht arrogant zu sein und Gewinne zu erwarten. Vielmehr spielte er mit mentalen Stopps und hatte so ein internes Kontrollmodul, das bis heute niemand kennt.

Paul Tudor Jones im Interview

Fazit: Gegen den Strom schwimmen

Gegen den Strom an den Börsen zu schwimmen und Krisen hervorzusagen, kann nicht jeder.Paul Tudor Jones bewies mit seinem Tradingstil wiederkehrend, dass sich die Masse irrt und klare Analysen der Märkte, auftretende Umkehrungen sichtbar machen. Der Austausch mit anderen Händlern und Analysten war dabei sicherlich hilfreich. Als Investor, gleichwohl jedoch als Geschäftsmann, zählt Jones heute zu den reichsten Menschen und hinterlässt viele Spekulationen, wie er die mitunter wohl größten Börsenereignisse der Geschichte vorhersehen konnte.

Häufige Fragen und Antworten zu Paul Tudor Jones

In welchen Anlageklassen investiert Paul Tudor Jones?

Sein Wissen aus dem Handel mit Baumwoll-Futures setzte Paul Tudor Jones von Beginn an ein, um Währungen und Aktienpositionen zu handeln, darunter auch Aktienindizes wie den Dow Jones.

Was hat Paul Tudor Jones bislang alles gegründet?

Paul Tudor Jones ist Gründer der Tudor Investment Corporation, seiner eigenen Vermögensgesellschaft sowie der Robin Hood Foundation, mit welcher er Wohltätigkeitsprojekte unterstützt.

Wie ist Paul Tudor Jones politisch gesonnen?

Der Investor und Hedgefondsmanager bezeichnet sich selbst als politisch neutral. So liefen Spendengelder von Paul Tudor Jones in der Vergangenheit sowohl mal an Demokraten als auch Republikaner.

Maren Dinges hat bereits mehr als 4 Jahre Erfahrungen im Trading Bereich. Als Content Marketing Strategin kuratiert, recherchiert und selektiert Maren bei Trading.de anlagerelevantes Wissen und bereitet es so auf, dass Trader auf Basis persönlichen Kriterien zwischen Anlageformen qualitativ wählen können.
Schreibe ein Kommentar

Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Skaliere mit uns dein Trading
Wir suchen lernwillige Trader zum ausbilden und begleiten diese langfristig.
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schritt 1 von 9

Was beschreibt dich am besten?

Was trifft auf dich zu? * Dieses Feld ist erforderlich
Trading.de veröffentlicht alle Beitrage nach strikten Redaktionsrichtlinien. Durch unsere erfahrenen Autoren und disziplinierter Kontrolle veröffentlichen wir aktuelle und geprüfte Inhalte. Auch ältere Beiträge werden von uns immer wieder geupdatet und mit aktuellen Inhalten versehen. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.de ist eine unabhängige Webseite und ein unabhängiges Vergleichsportal. Alle Artikel, Tools oder Informationen werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Trading.de dient ausschließlich als Informationsquelle. und ist keine Anlageberatung. Ein Teil unserer Finanzierung geschieht durch Partner, die wir durch Partnerlinks bewerben. Ebenfalls finanzieren wir uns durch den Verkauf von Trading Ausbildungen und Trading Wissen. Kunden bzw. Trader, die unsere Links nutzen, haben dadurch keine Nachteile. Manchmal können wir sogar dadurch Sonderangebote für unsere Leser bereitstellen. Für vermittelte Kunden können wir eine Provision erhalten. Lesen Sie wie wir uns finanzieren.