Aktiv gemanagter Fonds (Investmentfond) – Definition & Erklärung

Bei aktiv gemanagten Fonds handelt es sich in der Regel um Investmentfonds. Diese werden von einem Fondsmanager verwaltet und können in ihrer Zusammensetzung an die jeweilige Marktsituation angepasst werden.

Was ist ein aktiv gemanagter Fond?

Aktiv gemanagter Fonds können klassische Aktienfonds, Anleihen (Rentenfonds) oder Mischfonds sein. Diese gelten dann als aktiv gemanagt, wenn ein sogenannter Fondsmanager aktiv wird. Dieser sorgt sich im Interesse der Anleger um die Auswahl der Wertpapiere und deren Handel. Dabei wird versucht, eine möglichst hohe Rendite zu erzielen. Das Vorgehen des Fondmanager erfolgt dabei über eine individuelle und vorab vertraglich vereinbarte Anlagestrategie zwischen der Fondgesellschaft und dem Anleger.

Die aktive Einflussnahme des Fondmanager soll den Fond langfristig besserstellen als den Markt. Der Erfolg wird an einem vorher festgelegten Vergleichsindex gemessen. So kann ein Fondsmanager beispielsweise in die Top-Unternehmen des deutschen Aktienmarktes investieren. Die Performance wird dann z. B. mit dem Aktienindex Dax über längere Zeit verglichen.

Aktiv gemangten Fonds stehen passive gegenüber. Dieses sind beispielsweise ETFs oder Indexfonds. Passiv gemanagte Fonds bilden einen bestimmten Index ab und werden nicht aktiv betreut.

Schreibe einen Kommentar