Börsenschluss – Definition & Erklärung

Unter Börsenschluss versteht man das Ende der Handelszeit an einem Börsenplatz

Wissenswert: Nachbörslicher Handel ist die Bezeichnung für den Handel mit Wertpapieren, der nach dem offiziellen Börsenschluss stattfindet.

Übrigens können Sie Ihr Handelskonto schließen, wenn Sie eine App wie beispielweise Revolut öffnen und in den Bereich Investitionen gehen. Wenn Sie die Option „Handelskonto schließen“ wählen und dann die auf dem Bildschirm angezeigten Bedingungen für die Schließung des Handelskontos akzeptieren, erklären Sie sich damit einverstanden, Ihr Handelskonto zu schließen und Ihre Anteile zu verkaufen.

Das Konto wird in der Regel in 3 Schritten geschlossen. Sobald Sie Ihren Antrag auf Kontoauflösung eingereicht haben, werden Ihre Vermögenswerte verkauft. Auf den Verkauf der Aktien folgt ein Abwicklungsprozess, der etwa zwei Tage dauert. Sobald das Geld abgerechnet ist, wird es auf Ihr E-Geld-Konto überwiesen. Ihr Handelskonto wird geschlossen, sobald alles verkauft wurde und 0 Handelseinheiten (USD, Euro, etc.) erreicht hat.  

Schreibe einen Kommentar