Dual IPO – Definition & Erklärung

INHALTSÜBERSICHT
Initial-Public-Offering-IPO

Als IPO (Initial Public Offering) wird das erstmalige öffentliche Anbieten von Wertpapieren verstanden. Im deutschen Sprachgebrauch ist der Begriff „Neuemission“ gebräuchlicher. Findet das IPO zeitgleich an zwei Börsen statt, spricht man von einem Dual IPO.

Wissenswert:

  • Im Rahmen eines Börsengangs möchte ein Unternehmen Anteile an seinem Geschäft verkaufen und bietet diese weltweit zum ersten Mal an. Dabei unterwirft sich das Unternehmen den Regularien der Börsen, an der es seine Aktien zum Erwerb anbietet. Diese Vorgehensweise wird insbesondere gewählt, wenn der Heimatmarkt des Unternehmens klein ist und keine weltweite Beachtung genießt.
  • Durch die Notierung an einer Börse und den Verkauf von Aktien wird zusätzliches Eigenkapital beschafft und der Bekanntheitsgrad eines Unternehmens steigt.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.
Telegram_logo

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!