Gesamtkapital – Definition & Erklärung

INHALTSÜBERSICHT
Gesamtkapital

Als Gesamtkapital werden alle finanziellen Mittel (Fremdkapital + Eigenkapital) bezeichnet, die einem Unternehmen zur Verfügung stehen.

Tipp: Um zu erfahren, wie viel Gesamtkapital ein Unternehmen hat, reicht ein Blick auf die Passivseite der Bilanz. Hier kann man auch sehen, woher die Mittel kommen.

Neben der klassischen Finanzierung gibt es für Unternehmen eine Vielzahl an Möglichkeiten, Kapital zu beschaffen. Alle Finanzierungsmöglichkeiten werden anhand der Finanzierungsquelle in zwei Klassen unterteilt, der Innen- und Außenfinanzierung.

Mithilfe einer Reihe von Kennzahlen (z. B. Eigenkapitalrentabilität, Kapitalrentabilität usw.) kann überprüft werden, wie effizient ein Unternehmen seine finanziellen Mittel einsetzt.

Gesamtkapital – Beispiel

H. Müller gründet eine GmbH und bringt eine Einlage von 600.000 € mit. Er leiht sich von der Bank noch einmal 350.000 €.

Rechnung:

600.000 € + 350.000 € = 950.000 € Gesamtkapital

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Deutschlands bester Broker für Online-Trading
5 von 5 Sternen
5/5