IFA – Definition  & Erklärung

INHALTSÜBERSICHT

IFA ist eine Abkürzung für Independent Financial Advisor (Unabhängiger Finanzberater) und bezieht sich auf Finanzberater, die unabhängig von Banken handeln.

Ein/e Finanzberater/in berät seine/ihre Kunden in Finanzfragen oder bietet ihnen eine Vermögensanalyse an. Finanzberater/innen können dabei die verschiedensten Dienstleistungen anbieten, z.B. Anlagemanagement, Steuerplanung, Nachlassplanung, Portfoliomanagement, Risikomanagement und Bewertung von Versicherungsprodukten.

Im Allgemeinen ist ein Finanzberater ein unabhängiger Fachmann, der treuhänderisch handelt und die Interessen seiner Kunden vor seine eigenen stellt. Allerdings sind nur registrierte Anlageberater/innen an einen echten Treuhandstandard gebunden. Dieser treuhänderische Standard besagt, dass ein Finanzberater oder eine Finanzberaterin das Interesse des Kunden oder der Kundin immer bedingungslos über das eigene stellen muss, unabhängig von allen anderen Umständen.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.
Telegram_logo

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!