Was ist Haltemargin (Maintenance Margin) im Trading? 

INHALTSÜBERSICHT

Die Margin zählt zu den wichtigen Bausteinen im Trading. Dennoch ist vielen Einsteigern die Bedeutung nicht klar und sie wissen nicht, wie die Margin das Trading beeinflusst. Dieser Beitrag gibt einen Einblick in die Begriffe Haltemargin und Einstiegsmargin. 

Haltemargin (Maintenance Margin) – Definition und Erklärung

Im Handel mit Hebelprodukten ist die Margin Art Kautionshinterlegung, die zur Aufrechterhaltung einer offenen Position erforderlich ist. Der Betrag, der als Margin hinterlegt werden muss, wird durch die Marginanforderungen des Brokers bestimmt und meistens in Prozent angegeben. Statt des Nominalwertes der Gesamtposition muss dann nur dieser prozentuale Teil als Margin hinterlegt werden. 

Wenn Verluste entstehen, ist das Guthaben möglicherweise nicht mehr ausreichend, um die Position zu erhalten. In diesem Fall wird der Broker bitten, mehr Kapital aufzubringen, um das Konto auszugleichen. Dies wird als Margincall bezeichnet.

Haltemargin (Maintenance Margin) und Einstiegsmargin (Initial Margin)

Eine Marge ist nicht als Gebühr zu betrachten. Vielmehr handelt es sich um die Einlage, die erforderlich ist, um eine Position in einem Hebelprodukt zu eröffnen. Dieser Eigenkapitalanteil ist eine Sicherheitsleistung. 

Ist die Margin, also die auf dem Trading-Konto vorhandene Sicherheitsleistung, zu niedrig, kann die Position nicht wie gewünscht eröffnet werden. Auf diese Weise schützt sich nicht nur der Broker, der sonst für die vom Trader verursachten möglichen Verluste aufkommen müsste. Die Margin dient auch als eine Art Eigenschutz für den Trader. Schließlich bewirkt sie, dass er kein Risiko eingeht, für das er später nicht aufkommen könnte.

Das Trading unterscheidet verschiedene Arten der Sicherheitseinlagen.

  • Es gibt eine Marge, die verfügbar sein muss, um eine Position zu eröffnen oder eine Order auf dem Handelskonto zu platzieren: die Initial Margin, oder auch Einstiegsmargin genannt. Sie ist wie eine Anzahlung zu betrachten und stellt den prozentualen Anteil des Kaufpreises einer Position dar, welcher durch das Eigengeld des Traders gedeckt werden muss. 
  • Hingegen ist die Maintenance Margin (auch Haltemargin genannt) der Mindestbetrag, den der Händler auch nach Eröffnung der Position auf seinem Trader-Konto verfügbar haben muss. Wenn dieser Mindestbetrag nicht erreicht wird, muss der Trader Geld nachlegen oder der Broker beginnt automatisch mit dem Schließen von Positionen. Die verlustreichste Position wird zuerst aufgelöst. Positionen werden geschlossen, bis die Haltemarge auf dem Handelskonto ausreicht, um die verbleibenden Positionen offenzuhalten. Dadurch wird verhindert, dass Trader mehr Geld verlieren, als sie tatsächlich auf ihrem Handelskonto haben.

Beispiel Haltemargin

Der Trader will sich auf 100 Aktien der Firma ABC, die derzeit mit 500 Euro gehandelt werden, long positionieren. Der volle Wert der Position beträgt somit 50.000 Euro. Da jedoch mit Hebelwirkung gehandelt wird, muss lediglich eine Ersteinlage von 20 Prozent aufgebracht werden. Die Einstiegsmargin beträgt somit 10.000 Euro.

Wenn sich auf dem Trading-Konto jetzt 10.000 Euro befinden und der Trade platziert werden soll, ist dieser Betrag ausreichend, um die Marginanforderung zu erfüllen. Sollte das Guthaben auf dem Konto nun fallen, etwa durch Positionsverluste, wird der Trader auf Margincall gesetzt. 

Um die Position offenzuhalten, muss das Konto aufgefüllt werden, um ein Guthaben von über 10.000 Euro zu erreichen. Der Geldbetrag, der für die Einzahlung benötigt wird, ist die Haltemargin. Wenn das Guthaben im Beispiel auf 9.800 Euro gefallen ist, müssen darauf 200 Euro eingezahlt werden.

Über den Autor

Du willst profitables Trading erlernen?

Wir zeigen dir durch profitable und jahrelange erprobte Trading-Strategien ein Vermögen aufzubauen ohne überdurchschnittliche Risiken eingehen zu müssen.

Exklusive Analysen und Inhalte in unserer Telegram-Gruppe!

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Deutschlands bester Broker für Online-Trading
5 von 5 Sternen
5/5